Biergärten sind sowohl bei uns Einheimischen als auch bei Touristen sehr beliebt. Dabei haben die Biergärten in München nicht nur Bier im Angebot, sondern versorgen die Gäste auch mit reichlich Schmankerln wie Obazda (ein angemachter Käse), Steckerlfisch, Schweinshaxen oder Apfelstrudel. Welche laut unserem Hostel München die besten Biergärten in Bayerns Hauptstadt sind, erfahren Sie jetzt.

Diese Biergärten in München sollten Sie besucht haben

Biergarten am Chinesischen Turm im Englischen Garten

Mit stolzen 7000 Plätzen zählt er zu den größten Biergärten in München. Genießen Sie entspannte Stunden inmitten des Englischen Gartens mit leckerem Bier und köstlichem Ochsenbraten aus 100 % regionalem Ochsenfleisch vom Städtischen Gut Karlshof. Jeden Sonntag sorgt ein kleines Blasmusik-Ensemble im ersten Stock des Chinesischen Turms für die passende Biergarten-Stimmung.

Augustinerkeller in der Arnulfstraße

Der Augustinerkeller ist ein traditionelles bayerisches Wirtshaus im Herzen Münchens. Es besticht vor allem durch seine Nähe zum Hauptbahnhof. Gerade für Münchner, die in der Innenstadt arbeiten, ist es der beste Platz für ein Feierabendbier unter Kollegen. Aber auch Touristen können dank der guten Verkehrsanbindung ganz einfach dahin gelangen, um den Augustiner Edelstoff zu kosten, der dort aus dem Holzfass ausgeschenkt wird. Auch hier spielt eine Blaskapelle, jeden Montag ab 18 Uhr.

Hofbräukeller am Wiener Platz in Haidhausen

Eines der traditionellsten Biergärten in München ist der Hofbräukeller. Seit über 100 Jahren treffen sich Münchner und Touristen zum beliebten Hofbräu Bier und köstlicher bayerischer Küche. Aber auch Salate und moderne Gerichte werden angeboten – so ist bestimmt für jeden Gast etwas dabei.

Paulaner Biergarten am Nockherberg

Hier können Sie unter mächtigen Kastanienbäumen kühles Paulaner genießen. Für Kinder und Liebhaber alkoholfreier Getränke gibt es Limonaden mit besonderen Aromen, die ohne jegliche Zusatzstoffe im Berchtesgadener Land speziell für diesen Biergarten gebraut werden. Neben kulinarischen Klassikern können die Gäste auch mit Burgern oder Spareribs den Hunger stillen. Ab ca. 16 Uhr bieten dann kleine Hütten um den Biergarten herum frische Strauben oder Crêpes an.

Der königliche Hirschgarten

Der königliche Hirschgarten liegt im beliebten Stadtteil Neuhausen und ist mit über 8.000 Plätzen der größte Biergarten in München. Hierbei handelt es sich auch um den wohl idyllischsten Biergarten in München. Nicht nur, dass er inmitten der Natur von riesigen Kastanienbäumen umgeben ist – auch grenzt er an einem Hirschgehege und einem weiteren Park an.

Insel Mühle: Pure Idylle an der Würm

Idyllischer könnte es nicht sein: der Biergarten Insel Mühle befindet sich direkt neben der Würm. So lässt sich bei pläscherndem Wasser Augustiner oder Paulaner genießen, eine leckere Mahlzeit schlemmen oder in ruhiger Atmosphäre den malerischen Sonnenuntergang beobachten.

Biergarten Waldheim

Wer dem Trubel der Stadt entkommen möchte, ist im Biergarten Waldheim beim Klinikum Großhadern richtig. Die grüne Anlage mit riesigen Kastanienbäumen lässt die Besucher vergessen, dass sie sich eigentlich noch mitten in der Stadt befinden. Gerade für Vegetarier ist es aufgrund der großen Auswahl an Antipasti und Quinoa-Pflanzerl der beste Biergarten in München. Aber auch Fleischliebhaber kommen hier auf ihre Kosten.

Jazz-Biergarten der wunderschönen Wawi

Im Biergarten Waldwirtschaft Großhesselohe, unter den Münchnern auch als Wawi bekannt, befindet sich der einzigartige Jazz-Biergarten. Auf der Bühne treten immer wieder Jazz-Musiker und Bands auf. Wer sein Bier also nicht unbedingt zu Blasmusik genießen will, ist hier genau richtig. Außerdem haben laut vielen Besuchern keine anderen Biergärten in München so ein umfangreiches Speisen- und Getränkeangebot wie der Jazz-Biergarten.

© NDABCREATIVITY – stock.adobe.com